Kategorien
Allgemein

Vereint für andere

Seit der Geburtsstunde im April dieses Jahres, durften wir mit dem Team von <hi/coders> richtig viel für andere entstehen lassen, die in der Schweiz ansonsten ohne Laptop dastehen würden. Wir zeigen Euch, wie sich zwei Vereine zusammenstellen, um für andere neue Perspektiven zu bilden.

Die Entstehung der Partnerschaft

Es war ein warmer Tag im Mai, als Mehmet Dogan das erste Mal vor der Haustüre des wLw-Gründers Tobias stand. Mehmet und das Team von <hi/coders> suchten Maschinen für ihren neu eingerichteten Lernraum in Zürich. Da seit dem Projektstart einige Devices eingetrudelt sind, die für „normale“ Endbenutzer nicht optimal geeignet sind, konnte mit der Lieferung von mehreren All-In-One-Geräten für beide Seite eine coole Möglichkeit entstehen: Einerseits wurden Geräte für einen wohltätigen Zweck weitergegeben und andererseits kann nun bei <hi/coders> auch ohne Laptop konzeptioniert und gecoded werden.

Das <hi/coders>-Team zusammen mit Benj und Tobias

Was macht die <hi/coders> besonders?

Die Organisation entsprang aus einer Idee um ein soziales Projekt. Das Team um Mehmet investiert viele Stunden ehrenamtlich, um IT für Interessierte schmackhaft zu machen; Vorkenntnisse müssen keine vorhanden sein. Ähnliche Initiativen gibt es schon in der Schweiz – das Team um die <hi/coders> weiss aber, dass es noch nicht genügende Angebote in unserem Land gibt.

Unterrichtet wird auf verschiedenen Stufen: Vom einfachen HTML bis hin zur vollständigen Web-App. Der Fortschritt der Teilnehmer wird hierbei mit Aufgabenstellungen des Teams oder auch von privaten Unternehmen sichergestellt und geprüft. Das <hi/coders>-Team darf auch schon die ersten schönen Erfolge feiern: Vor kurzem durfte einer der Teilnehmer (ohne vorherige Programmierkenntnisse) eine Stelle bei einem Unternehmen antreten. Die Ausbildung beim Team hat also gefruchtet.

wLw und <hi/coders>

Vor wenigen Tagen kam Mehmet mit seinen Kollegen erneut auf Besuch. Wir wollten zusammen ein kleines Foto entstehen lassen, denn in der Zwischenzeit konnten bereits über 20 Teilnehmer des <hi/coders>-Programms durch wLw ausgestattet werden. Zudem haben wir ihnen auch einige Geräte mit auf den Weg gegeben, falls dann doch mal ein Teilnehmer ohne irgendwelche Ausrüstung auftauchen sollte.

Uns freut es natürlich sehr, dass wir mit einem anderem Verein zusammenspannen dürfen, der sich ebenfalls dafür einsetzt, dass digitale Skills auch für die zugänglich werden, die sonst keine solche Möglichkeit erhalten.


Besuche die Webseite der <hi/coders>, um mehr über sie zu erfahren.

4 Anworten auf „Vereint für andere“

Schreiben Sie einen Kommentar