Kategorien
Allgemein

Wir sind umgezogen

Kisten vom Umzug, welche als Verpackung weiterverwendet werden (Foto: Dalia Bohn)

Seit dem 1. August 2020 sind wir nun an der Bachstrasse 3 in Merenschwand zu finden. Bekommt einen Einblick in das neue „Headquarter“ von WLW und wieso wir uns mit „wir“ bezeichnen.

Nach dem Schleppen von unzähligen Kisten und ein paar heissen Zügeltagen, sieht die Projektwelt von uns nun schon nach einer kleinen Zauberfabrik aus. Auf einer Fläche, die genügend Platz für eine Aufbereitung, Lagerung und Spedition bietet, ist seit ein paar Tagen ein bisschen mehr Professionalität zu verspüren. Zur Erinnerung: Vorher wurden Laptops teilweise auf dem Boden aufbereitet und ein Billardtisch wurde zur Verpackungsstation umfunktioniert. Mit wachsender Rechneranzahl war aber auch bald dieser Platz nicht genügend – und so stapelten sich diese auf dem Boden oder in Bücherregalen. Wir stellen Euch nun die neu eingerichteten Stationen vor.

Aufbereitungsstation

Aufbereitungsplatz der Laptops (Foto: Dalia Bohn)

Wie hier auf dem Bild zu sehen ist, haben nun ganz viele Laptops auf richtigen Tischen Platz. Die Aufbereitungsstation besteht aus einem kleinem Zimmer, in welchem auf drei Tischen verteilt bis zu 18 Laptops gleichzeitig datentechnisch bereinigt, aufgesetzt und aufgerüstet werden können. An der Wand am anderen Raumende haben wir einen Rahmen aufgehängt, in dem ein paar der schönen Dankeskärtchen hängen. Alle haben es leider nicht geschafft, aber als kleine Zwischenmotivatoren wirken diese kleinen Schriftstücke auch an späten Abendstunden wahre Wunder.

Lager

Das (aktuell noch) kleine und überschaubare Lager (Bild: Dalia Bohn)

Auch die Lagerung wollte im Zuge des Umzuges überdacht werden. Denn Ordnung ist die halbe Miete, wie man so im Volksmund pflegt. Ein Regal bietet Platz für 21 Laptops inklusive Ladekabel, sowie ein paar „Verquetschte“ unterhalb der Reihen. In der nächsten Zeit werden hier bestimmt noch ein paar Regale dazukommen. Dies erlaubt es, ähnlich wie bei richtigen Versandhäusern, eine Nummer auszuwählen und dann per Handy einer Hilfeanfrage zuzuordnen. Hoffentlich wird wenig Zeit dafür bleiben, dass sich Staub auf den jetzt noch leeren Plätzen ansammeln kann 🙂

Verpackungsstation

Einfache, aber zweckdienliche Verpackungsstation (Bild: Dalia Bohn)

Auch wenn der Tisch nicht der Stabilste ist, kann man damit arbeiten. Auf eben diesem werden Pakete zusammengestellt, die dann per DHL an unsere Abnehmer gehen. Die einfach aussehende Station, wird künftig sicherlich häufig gebraucht werden. Natürlich freuen wir uns aber auch auf alle, die direkt einen Laptop bei uns abholen können. Die Dankbarkeit in den Augen der Empfänger ist doch immer noch der schönste Lohn unserer Freiwilligenarbeit.

Das Team wächst

Tobias Schär hat dieses kleine Projekt am 1. April dieses Jahres offiziell gestartet. Das dieses kleine Vorhaben in kürzester Zeit diese Grösse erreichen würde, hatte er sich nur vorstellen können. Doch mit steigenden Durchsätzen und vielen weiteren Anfragen wurde auch ihm klar, dass seine zeitlichen Ressourcen begrenzt sind. So hat sich mit dem Umzug auch das Team vergrössert. Hierzu gibt’s dann aber in der nächsten Ausgabe unseres Blogs mehr dazu.

Schlusswort

Ein weiterer Schritt in Richtung Professionalisierung ist durch den Umzug geschafft. Schon wenige Tage nach dem Umzug ist der Grossteil des operativen Geschäfts wieder aufgeschalten und es herrscht mehr Ordnung, als vorher überhaupt möglich gewesen wäre. Tobias freut sich ausserdem darauf, dass nun sein Schlafzimmer nicht mehr mit Laptops zugestellt ist, da diese in manchen Fällen auch zu heimtückischen Fallen geworden sind – vor allem dann, wenn das Licht fehlte 🙂

– Dalia Bohn

Dalia Bohn ist unsere Marketing-Spezialistin, die nicht nur diesen Blogbeitrag verfasst hat, sondern auch seit den ersten Stunden des Projektes aktiv mit schönen Fotografien mitwirkt. In den kommenden Wochen wird sie mit ihrem Wissen unsere Marketing-Massnahmen professioneller wirken lassen und hoffentlich den ein oder anderen Spender auch mit schönen Illustrationen auf den guten Zweck hinter dem Projekt aufmerksam machen können.

4 Anworten auf „Wir sind umgezogen“

Schreiben Sie einen Kommentar